Protokoll vom 2. Juni 2015

 

Zwei Motoren, drei Räder, kein Board - Leos Wagen in den ersten Zügen.

Zwei Motoren, drei Räder, kein Board – Leos Wagen in den ersten Zügen.

Gestern haben wir uns wieder getroffen und ganz viel Arduino-Zeug gemacht. Leo hat sein dreirädriges Gefährt zusammengeschraubt und zusammen mit mir überlegt, wie das Arduino Uno nun zu verkabeln ist. Auf den Seiten, die wir dazu im allwissenden Internet gefunden haben, wurde empfohlen, die Kontakte anzulöten. Löten. Ich. Hab im Leben noch keinen Lötkolben in der Hand gehabt. Habe ich also erstmal einen bei Amazon bestellt, mir schwant, dass ich den wohl zukünftig dann doch das eine oder andere Mal gebrauchen kann.

LightBlue Bean mit angepinnter LED. Es ist fast schon zu einfach!

LightBlue Bean mit angepinnter LED. Es ist fast schon zu einfach!

Timo und ich haben ausserdem die LightBlue Bean zum Laufen gebracht. Ich habe sogar eine LED auf ein Breadboard gesteckt, dieses dann mit Pin 5 der LightBlue Bean verbunden und das ganze dann derart virtuos programmiert, dass diese LED am Ende so geblinkt hat, wie ich es ihr befohlen hatte! Die Welt wird schon bald Wachs in meinen und den Händen der Bonner Ninjas sein!

Jan und Jochim haben wie üblich über Serversicherheit und so Admin-Zeug gestritten, ein Thema das mich persönlich ja ermüdet, bei den beiden aber anscheinend das Leben in ihnen erst so richtig pulsieren lässt – was mich dann doch wieder mitreißt 🙂

Ich habe außerdem erfahren, dass es Weltmeisterschaften im Schnell-Mausklicken gibt und dass es Menschen gibt, die an die 70 Euro für eine Maus ausgeben.

Pausanias

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *