Protokoll des Dojos vom 8. September 201

Heute war die Zeitung da und hat sich nach uns und unserem Wohlbefinden erkundigt. Wir haben erzählt, was wir im letzten halben Jahr so gemacht haben (Ihr hier wisst das ja, Ihr lest ja immer unsere Blogposts, hehehe…) Sie haben ein Foto von uns gemacht und morgen oder so stehen wir in der Zeitung, hurra! Ich hoffe, dass dann noch mehr zu uns kommen (und vielleicht auch ein paar Mentor*innen, die uns helfen mögen).

Unser neues Projekt jedenfalls hat heute entscheidende Fortschritte gemacht. Leo hat seinen Fahrroboter so programmiert, dass er jetzt vorwärts, rückwärts, links und rechts fahren kann. Im Moment tut er das noch etwas kopflos, wie man hier sehen kann:

Aber nicht nur Leo hat Fortschritte gemacht. Zusammen mit Friedjof, der heute zum ersten Mal dabei war, habe ich so lange an diesem Node-RED-Dingsbums rumgewurschtelt, bis es plötzlich nicht nur eine Verbindung zu unserer Light Blue Bean bekommen hat, sondern auch zum Twitter-Account meines alten Alter-Ego @PatBuhubi.

Light Blue Beans lassen sich mit Node-RED über ein grafisches Interface im Browser programmieren.

Light Blue Beans lassen sich mit Node-RED über ein grafisches Interface im Browser programmieren.

Wir können jetzt mit allen Twitter-Accounts, denen @PatBuhubi folgt, erstmal “You’re great!”, “You’re awful!” oder “I’m neutral.” twittern und die Light Blue Bean reagiert darauf mit ihrer On-Board-LED in grün, rot und blau. Als nächstes müssen wir dann die Schlüsselwörter auf “links”, “rechts”, “vor” und “zurück” umstellen – und der Light Blue Bean dann sagen, dass sie nicht ihre LED-Farbe ändern soll, sondern einen Impuls auf Pin 1, Pin 2, Pin 3 oder Pin 4. Die wollen wir dann mit dem Arduino auf Leos Fahrroboter verbinden und dort so auswerten, dass Impuls auf Input-Pin 1 links rum fahren bedeutet, auf Pin 2 rechts rum, auf Pin 3 zurück und Pin 4 vorwärts fahren. Es ist fast schon zu einfach! 🙂

“Irgendwie langweilig”, sagt Leo. “Lass uns einen Stift dranmachen und auf einem Blatt Papier fahren”, sagt Friedjof. Das machen wir! Sobald wir alles zusammengelötet haben und es funktioniert. Dann könnt Ihr alle zusammen Twitter-Bilder zeichnen, das wird ein Spaß!

Das nächste Dojo findet am 22. September statt, wie gewohnt um 15:00 Uhr in der AWO Beuel, Neustraße 86, 53225 Bonn!

Pausanias

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *